Blick auf 2018

 

                                                       Sei du selbst die Veränderung, 

                                                                   die du dir für die Welt wünscht.

                                                                                 - Mahatma Ghandi -

 

Was möchten Sie 2018 angehen?

Vielleicht haben Sie keine Vorsätze, sondern eher das Gefühl, dass sich "irgendetwas" ändern muss.                               Obwohl wir doch "eigentlich" alles haben, was wir "scheinbar" brauchen, beschleicht uns doch immer mal wieder das Gefühl "da fehlt doch etwas".                                                                                                                                                   Es ist schwer, Gewohnheiten zu ändern, Neuland zu betreten und Risiken einzugehen. Mit Sätzen wie "Ich will....            Ich überlege...." kann man Jahre verbringen. Da hilft es, konkret zu werden, d.h. sich zu fragen: "Was will ich wirklich?" Die Sterbebegleiterin Bronnie Ware hat in ihrer Arbeit erfahren, dass viele Menschen am Ende ihres Lebens bereuen, ihre Träume nicht umgesetzt zu haben. Dabei geht es nicht immer um Weltreisen, sondern viel mehr um Alltägliches. Zum Beispiel darum, Gefühle zu zeigen, echte Beziehungen aufzubauen und sie kontinuierlich zu pflegen.   Am Ende zählt, dem eigenen Herzen gefolgt zu sein - wohin es uns auch immer führt.

Der 1.Schritt kann hierbei der wichtigste sein. Es geht dabei nicht immer darum, irgendwo anzukommen, sondern überhaupt losgegangen zu sein. Verbinden Sie sich dabei mit Ihrem Herzen. Im Yoga heisst es, dass unser Herz die Richtung kennt - lassen Sie sich führen! Gefühle sind oft stärkere Motoren, als noch so vernünftige Vorsätze. Wenn Sie wirklich etwas wollen, wird Sie Ihre Sehnsucht antreiben. Ansonsten ist es schwierig im Dschungel aus grenzenlosen Möglichkeiten und festgefahrenen Idealvorstellungen, den eigenen Weg zu finden.  

Folgende Denkanstösse können dabei helfen, Antworten zu finden:

- Welche Gefühle dominieren unsere Tage?

- Wie würden wir uns fühlen, wenn die nächsten 5 Jahre so weitergehen?

- Haben wir unsere Bestimmung gefunden?

Wenn sich jetzt Untiefen auftun, könnte sich eine Veränderung lohnen.

 

Seien Sie mutig!

Viele Menschen verbringen Jahre damit, sich Gedanken zu machen - sie überlegen umzuziehen, eine Weiterbildung zu beginnen, oder ihre Beziehung zu beenden - aber sie kommen nicht ins Handeln. Ob Sie wirklich mit dem Gedanken spielen oder wirklich etwas verändern möchten, können Sie mit dem bewährten Münztrick herausfinden. Die eine Seite steht für den Erhalt des Status quo, die andere für Veränderung. Bevor Sie die Münze werfen, spüren Sie in Ihr Herz - welche Seite wünschen Sie sich? Wenn Sie das wissen, ist die Entscheidung bereits gefallen! Was können Sie dann tun, um die Veränderung anzustossen, die Sie sich wünschen? Dabei geht es nicht um "Wunschträume", wie "Ich würde gerne mal...!", sondern um handfeste Fakten. Überlegen Sie, was Sie noch in der selben Woche erreichen können.

Wenn Sie dann den 1. Schritt getan haben, haben Sie sich bereits in Bewegung gesetzt und dann fällt der 2. oft leichter als gedacht. Natürlich werden wir auch immer mal wieder auf Stolpersteine stossen. Dann ist es wichtig in Kontakt mit der Motivation zu bleiben, die uns angetrieben hat. Vertrauen Sie auf die Kraft, die in Ihnen steckt - oft ist diese mehr als gedacht!

Haben Sie dann erreicht, wovon Sie träumen, dürfen Sie stolz auf sich sein! Sie haben eine weite Strecke zurückgelegt. Das fällt ofmals erst beim Blick in den Rückspiegel auf.

Für das neue Jahre wünsche ich Ihnen jedoch, dass Sie Ihren Blick immer nach vorne richten, um offen zu sein, für alle Überraschungen, die im 2018 noch in den Sternen stehen.....

 

_________________________________________________________________________________________________

Weiterbildung - Frühjahr/Sommer 2017

 

                                                               Das Leben ist zu kurz für

                                                                         "Irgendwann".......                                     

                                                                                                                         

Anbindend an diesen Sinnspruch, war es für mich an der Zeit, mein Wissen in meiner Arbeit als Vital-Therapeutin zu erweitern. So bin ich seit Mai 2017 in einer Aus-/Weiterbildung zum Thema Orthomolekulare Medizin.

Nach Linus Pauling, der 1953 den Nobelpreis in Chemie und 1963 den Friedensnobelpreis bekam, ist die Orthomolekulare Medizin die Erhaltung guter Gesundheit und die Behandlung von Krankheiten durch Veränderung der Konzentration von Substanzen im menschlichen Körper, die normalerweise im Körper vorhanden und für die Gesundheit erforderlich sind.

Gesundheit ist ein Zustand des vollkommenen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlbefindens und nicht nur das Fehlen von Krankheiten und Gebrechlichkeiten.

Optimale Gesundheit und Widerstandskraft gegen Erkrankungen werden dann erreicht, wenn möglichst alle körpereigenen Substanzen in der richtigen Menge und Kombination im Organismus vorhanden sind.

Leider ist heute bei vielen Menschen die Basisversorgung - trotzt überfüllter Lebensmittelregalen - mit Mikronähstoffen bedingt durch moderne Lebensstile und zunehmendes Alter nicht mehr gesichert. Die Aufnahme vieler Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente liegt häufig unterhalb der gesundheitswichtigen Optimalmengen. Mit einer erhöhten Zufuhr über eine mikronähstoffreichen Ernährung oder durch eine ergänzende Einnahme dieser als "orthomolekulare Substanzen" bezeichneten Wirkstoffe, ließe sich die Vitalstoffbilanz entscheidend verbessern und damit Gesundheit und Vitalität optimieren.

Mikronährstoffe wie Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente sind unverzichtbare Bestandteile einer gesunden Ernährung. Was aber genau ist nötig für eine optimale Nährstoffversorgung? Leidet mit unseren überfüllten Supermärkten überhaupt noch jemand an Vitaminmangel? Und kann man Mikronährstoffe überdosieren?

Theoretisch können gesunde Menschen ihre Versorgung mit Mikronähstoffen durch eine gesunde und ausgewogene Ernährung decken. Jedoch ist in speziellen Lebensphasen und bei bestimmten Risikogruppen der Vitaminbedarf besonders hoch.

Die Basis der orthomolekularen Medizin ist eine Zufuhr körpereigener Mikronährstoffe in der richtigen Menge und Kombination. Sie sollte auf jeden einzelnen Menschen individuell zugeschnitten sein. Zwischen dem Tagesbedarf und der sicheren Höchstgrenze liegt häufig eine sehr große Spanne. Eine ausgewogene Dosierung für verschiedene Bedarfssituationen erfordert viel Fachwissen und Sorgfalt.

 

__________________________________________________________________________________________________

Neujahr 2017

 

Es gibt nur zwei Arten sein Leben zu leben - entweder so, als gäbe es keine WUNDER, oder so, als wäre alles ein WUNDER.

Wenn ich zu Beginn des neuen Jahres auf das alte zurückblicke, möchte ich all den lieben Menschen, die ich durch das Jahr begleiten durfte, von Herzen danke sagen! Danke für unzählig viele WUNDERbare, beschwingte, berührende, lustige, ernste, tiefgründige, erweckende, aufrüttelnde, erkennende, erleuchtende, (leicht-)sinnige Gespräche und all die WUNDERvollen Begegnungen!

Danke für Ihre/eure Wertschätzung!

 

___________________________________________________________________________________

Aktiv zu mehr Gesundheit - Sommer 2016

 

Gesundheit ist messbar - Oligoscan Analyse-System

In meiner Arbeit als Vital-Therapeutin freut es mich, dass ich Ihnen ein neues Messverfahren anbieten kann, welches die intrazellulären (in der Körperzelle) Werte von Mineralien, Spurenelementen und toxischen Schwermetallen mittels Photospektrometrie bestimmen kann.

"Photo" bezieht sich auf Licht und "spektro" auf einen kontinuierlichen Wertebereich, wie die Farben des Regenbogens, d.h. der Oligoscan misst mit Hilfe eines Lichtstrahls.

Das Oligoscan-Analyse-System liefert mit der innovativen Messung die Möglichkeit der Erfassung des intrazellulären Mineralstoffwechsels für die Regulation des Zellstoffwechsels. Er bestimmt 20 Mineralien, Spurenelemente und 14 toxische Schwermetalle. Im Vergleich zu anderen Untersuchungen hat der Oligoscan viele Vorteile. Er ist schnell und die Messung ist günstiger als herkömmliche Untersuchungsverfahren wie Blut, Urin oder Haar. Der Oligoscan ist nicht belastend für den Kunden - es wird nur ein Lichtstrahl an der Haut übertragen. Er misst intrazellulär im Gegensatz zu anderen Untersuchungen.

Wie funktioniert der Oligoscan?

Die Untersuchung ist schmerzlos und innert Sekunden abgeschlossen. Über Spektrophotometer (präzise und korrekte Farbmessung) wird die Fluoreszenz (spontane Aussendung von Licht kurz nach der Anregung eines Materials) von Mineralstoffen, Spurenelementen und toxischen Metallen gemessen. Über eine spezielle Software wird über die Möglichkeit der Telemedizin das Messergebnis berechnet. Sowohl tabellarisch als auch graphisch werden die einzelnen Parameter und der Gesundheitszustand der jeweiligen Person dargestellt.

Einsatzmöglichkeiten des Oligoscan.

Die Messung kann zur Gesundheitsprävention eingesetzt werden, sowie zur Ernährungskontrolle bei Ernährungsfehlern und Mangelernährung. Ebenso findet sie Einsatz bei Stoffwechselproblemen, bei Befindlichkeitsstörungen, bei akuten Krankheitsbildern, chronischen Erkrankungen, sowie bei Leistungssport und in Stressphasen.

Welche Ergebnisse werden angezeigt?

Neben 20 Mineralstoffen, zeigt die Messung 14 toxische Metalle, sowie das Verhältnis bestimmter Mineralstoffe und damit zusammenhängende mögliche Pathologien (Entstehungswege von Krankheiten) auf. Auch erhalten wir Auswertungen über den Mangel an Schwefelverbindungen, über oxidativen Stress und Schutz, eine Analyse über den Stoffwechsel, das Immunsystem und den hormonellen Zustand. Das Ergebnis zeigt eine Gesamt-Schwermetallbelastung, die Regeneration des Bindegewebes, den emotionalen Zustand, die Neigung zu Allergien und Diabetes, sowie den Zustand des Nervensystems.

Wie verläuft die Messung?

Die Messung mit dem Oligoscan in der Praxis ist sehr einfach. Wenn die erforderlichen Kundendaten eingegeben sind, wird der Oligoscan an vier Punkten auf der Handfläche gedruckt. Vier Mal wird ein Lichtstrahl die Intensität der elektromagnetischen Signale von 34 Elementen bestimmen. Danach berechnet der Computer die Testergebnisse, die meistens innerhalb 30 Sekunden auf drei A4 Seiten dargestellt werden.

Nach Auswertung der einzelnen Ergebnisse, begleite ich Sie gerne auf Ihrem Weg zu mehr Gesundheit und Wohlbefinden.

 

__________________________________________________________________________________________________

Top-News 2016


                Liebe zur Schönheit ist Geschmack - das Schaffen von Schönheit ist Kunst!

 

Seit einiger Zeit schon bin ich auf der Suche nach einem Kooperationspartner, der mit über die Grenzen der medizinischen Kosmetik eine Türe in den Bereich der medizinischen Ästhetik öffnet.

Nun bin ich fündig geworden und so freue ich mich, dass ich ab Anfang Mai mit Dr. Alejandro Giesenow von FABRIKSCHÔN - Kompetenzzentrum in Basel für ästhetische und bioenergetische Medizin - zusammenarbeiten werde.

FABRIKSCHÔN bedeutet medizinische Ästhetik - ohne Skalpell und schonend, mit den neuesten Produkten und Methoden, welche weltweit die Schönheit optimieren.

Für ein persönliches Beratungsgespräch nehmen wir gerne Ihre telefonische Anmeldung entgegen, oder                         direkt per Email - basel(at)fabrikschoen.com

 

__________________________________________________________________________________________________

Das WUNDER - Mensch!

Erstaunliche Zahlen in Bezug auf unseren Körper - zum Staunen

 

ZELLEN 

Die größte menschliche Zelle befindet sich im Knochemark und ist 0,2 Millimeter groß. Sie ist für die Produktion der Blutplättchen zuständig. Die kleinste Zelle befindet sich im Kleinhirn und ist etwa 5 Micron groß = 0,005 Millimeter. Die DNA ( das genetische Material) einer einzigen Zelle ist bereits 2 Meter lang! Die meisten Zellen haben eine Lebensdauer von ca. einem Monat. Leberzellen überleben mehrere Jahre. Gehirnzellen so lange wie der Mensch. Wir bekommen rund 100 Milliarden von ihnen zur Geburt geschenkt, danach werden es nicht mehr. Im Gegenteil, wir verlieren in jeder Stunde unseres Lebens ca. 500 von ihnen. Also, beeilen Sie sich mit Denken!

NERVEN

In unserem Nervensystem gibt es zirka 100 Milliarden Nervenzellen. Würde man die Nervenzellen des menschlichen Gehirns nebeneinander legen, so ergäbe das ein Kabel von 100.000 Kilometer Länge.

BLUT

Durch den menschlichen Körper fließen 5 bis 6 Liter Blut. Darin enthalten ist die gigantische Menge von 25 bis 30 Billionen roter und zirka 35 Millionen weißer Blutkörperchen. Allein in einem Mikroliter Blut befinden sich zwischen 4 und 6 Millionen roter und 4500 - 6000 weißer Blutkörperchen! Keine andere Zelle gibt es im menschlichen Körper so häufig wie die roten Blutkörperchen.

ATMEN

Wenn man atmet, enthält ein Luftzug zirka einen halben Liter Luft. Bei stärkerer Atmung kann dieser Wert schnell auf 2,5 Liter ansteigen. Bei Ausdauersportlern können es sogar bis zu 4 Liter pro Atemzug sein! Die eingeatmete Luft gelangt in die Lunge. Dort findet in ungefähr 300 Millionen Lungenbläschen der Gasaustausch  statt. Zusammen ergeben die Bläschen eine Oberfläche von 100 Quadratmetern. Die Sufis sagen: Jedem Menschen ist eine bestimmt Anzahl Atemzüge geschenkt. Deswegen ist es wichtig, jeden einzelnen bewusst zu geniessen!

GESCHMACK

Süß, salzig, bitter und sauer: Ohne Geschmackssinn wäre das Leben fad! Für den guten Geschmack sorgen zirka 5000 Geschmacksknospen auf unserer Zunge. Wehmutstropfen: Im Laufe unseres Lebens nimmt der Geschmackssinn immer weiter ab. Babys z.B. verfügen noch über 10.000 Geschmacksknospen. Umso wichtiger ist es darauf zu achten, dass unsere Ernährung so wenig wie möglich Geschmacksverstärker enthält, d.h. wir uns natürlich ernähren.

HAUT

Mit zwei Quadratmetern ist die Haut das größte Organ des Menschen. Insgesamt bringt alleine unsere Haut zwischen 2 und 3,5 Kilogramm auf die Waage! Übrigens: Im Badewasser werden Hände und Füße schrumpelig, weil dies die einzigen Hautregionen sind, die keine fettabsondernden Drüsen haben. Deswegen kann das Badewasser in die Haut eindringen und lässt sie anschwellen.

 

_________________________________________________________________________________________________

SCHÖNE HAUT - Fakten und Mythen 2016

 

Die Haut ist das größte Organ unseres Körpers und macht ungefähr 15% des Körpergewichts aus. Jede Minute verlieren wir ca. 30.000 tote Hautzellen und - die Haut hat ihren eigenen Zoo in dem 1000 verschiedene Bakterienarten und eine Milliarde einzelne Bakterien leben. Wir alle sehnen uns nach einem makellosen Teint und hoffen auf eine Wunderwaffe in einem Tiegel, die nicht nur Falten verschwinden lässt, sondern die Haut lange jung hält. Ein Grund mehr um herauszufinden, was der Haut wirklich hilft, sich von ihrer schönsten Seite zu zeigen.

Stimmt es wirklich, dass wir Pickel bekommen, wenn wir Schokolade naschen? Ist Gesichtsyoga der natürliche Weg zu einem straffen Gesicht? Verbessert sich die Haut durch gründliches Peelen? Wird die Haut mit Feuchtigkeit versorgt, wenn wir viel Wasser trinken? Beugt Botox Falten vor? Dies alles sind spannende Fragen, aber was davon stimmt wirklich? Hier nun einige Fakten und Mythen über Do`s und Don`ts in Sachen Haut.

 

Stress verursacht Falten.

FAKT - Kollagen wird von der Haut produziert und lässt sie jung und schön aussehen. Wenn wir Stress haben, steigt der Cortisol-Pegel an, wodurch die Hormone aus dem Gleichgewicht geraten können. Kortison ist ein Stresshormon, das die Kollagenproduktion beeinflusst - das bedeutet, je mehr Stress wir haben, desto weniger Kollagen wird produziert. Weniger Kollagen bedeutet mehr Falten! Deshalb sollten wir viel öfter für Entspannung sorgen! Das ist der erste Schritt um die gesamte Gesundheit zu verbessern - nicht nur die unserer Haut!

Gib deiner Haut Feuchtigkeit - von Innen und Außen.

FAKT - Auch wenn trockene Haut vererbt sein kann, sollten wir unseren Körper unterstützen, indem wir ihn mit ausreichend Flüssigkeit versorgen, um die reibungslose Funktion der Organe zu sichern. Trinken wir genug Wasser, helfen wir unserem Körper dabei, Gifte aus zu schwemmen, was wiederum zu einem verbesserten Hautbild führen kann.

Häufiges Gesicht waschen hilft bei Akne

FAKT - Mehrmals täglich das Gesicht zu waschen, hilft nicht dabei die Akne in den Griff zu bekommen - im Gegenteil! Durch zu häufiges waschen werden die natürlichen Öle der Haut entfernt, das zu trockener Haut führt und die Hautbarriere stört.

Manche Nahrungsmittel wirken positiv auf die Haut.

FAKT - Die Haut spiegelt die Gesundheit deines gesamten Körpers. Vitamine, Mineralien, Antioxidantien und andere Spurenelemente aus der Nahrung tragen definitiv zu einem gesunden Körper, und demnach auch zu einer schönen Haut bei. Umso wichtiger ist es, dass wir uns gesund und ausgewogen ernähren, d.h. viel frisches Obst und Gemüse - bevorzugt aus der Region oder Bio - und im Einklang mit der Natur leben.

Unreine Haut durch zu viel Schokolade.

MYTHOS - Laut wissenschaftlichen Studien hat Schokolade keinen stärkeren Einfluss auf die Entstehung von Pickeln, als alles andere was wir essen. Trotzdem sollten wir Schokolade nur in Massen geniessen. Ein Zuviel führt nicht nur zur Übersäuerung im Körper, was langsfristig unserer Gesundheit schadet, sondern wird in Fett umgewandelt und in den Depots gelagert.

Botox beugt Falten vor.

FAKT - Bei einer Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin können einzelne Muskeln gezielt geschwächt werden, d.h. die Reizübertragung der Nerven auf die Muskeln wird unterdrückt. Somit können sich diese Muskeln entspannen, wodurch die Haut und die Falten geglättet werden.

Gesichtsyoga hält das Gesicht straff.

MYTHOS - Leider stimmt das nicht, im Gegenteil. Längere und sich wiederholende Muskelanspannung im Gesicht, kann sogar die Faltenbildung verschlimmern. Falten könnten als immer wiederkehrende Bewegungen, die sich sozusagen in die Haut eingebrannt haben, beschrieben werden. Unser Gesicht bleibt prall und faltenfrei dank Kollagen, Elastin und Fett - diese drei Wunderwaffen können leider nicht durch Bewegung ersetzt werden. Allgemein jedoch trägt Yoga zur Verjüngung von Körper, Geist und Seele bei, da es uns zu mehr Ruhe, Gelassenheit und vor allem mehr Achtsamkeit führt.

 

 

_________________________________________________________________________________________________

WEIHNACHTEN 2015

 

Für uns ist Weihnachten das Fest der Liebe. Doch ich frage mich, ob es jemals eine Zeit geben wird, wo sich alle Menschen lieben? Leider denken viele Menschen, wenn sie an Weihnachten ein bisschen Geld spenden und sich innerhalb ihrer Familie für ein paar Stunden in Harmonie üben, sei alles in Ordnung.

Weihnachten war eine Zeit der Stille und Besinnung, bis jemand auf die Idee kam, dass Geschenke sein müssen. Mit der Suche nach dem passenden Geschenk kann man durchaus die Zeit sinnvoll verbringen - nicht umsonst ist die Zeit vor Weihnachten auch deshalb besonders hektisch. Aber stellen wir uns einmal Weihnachten ohne Geschenke vor - ohne all den Menschen, die wir lieben und von denen wir geliebt werden, zu Weihnachten keine Freude machen zu dürfen. Das wäre doch auch nicht schön!

Wenn wir uns nicht von dem Zwang etwas Eindrucksvolles schenken zu müssen leiten lassen, sondern vielmehr von der Freude des Schenkens, kommen wir dem Sinn von Weihnachten wieder ein Stück näher. Vielleicht sollten wir uns dabei fragen, bevor wir etwas kaufen: "Welche Geschenke wir am liebsten bekommen würden, wenn es kein Geld gäbe?"


Weihnachten ist weltweit die Zeit der großen Gefühle, Träume und Sehnsüchte.                                                                Wer krank ist, möchte nur gesund werden.                                                                                                                             Wer in Unfreiheit lebt, möchte nur frei sein.                                                                                                                          Wer Hunger hat, möchte nur etwas zu Essen.                                                                                                                   Wer liebt, möchte geliebt werden.                                                                                                                                            Wer Angst hat, sehnt sich nach Schutz.                                                                                                                                  Wer alleine ist, sehnt sich nach einem Menschen, der mit ihm spricht.

Als Kind war Weihnachten für mich und meine Familie, vor allem für meine Großeltern, immer eine ganz besondere Zeit - ein Zauber! Eigentlich war es vielmehr ein Wunder, das Jahr für Jahr aufs neue und auf eine unerklärliche Weise uns Menschen ganz besonders berührte. Und das ist bis heute in meinem Herzen geblieben! Denn noch heute kann ich den Worten meines Großvaters lauschen - er verstand es auf wundersame Weise Geschichten zu erzählen. Dabei wurde es um und in uns immer ganz still und instinktiv spürten wir alle - das muss Weihnachten sein!   

Wir alle sehnen uns nach Frieden, Geborgenheit und nach Liebe - besonders an Weihnachten. In der Stillen Nacht begegnet uns die Sehnsucht nach dem wirklichen Sinn des Lebens. Wir spüren, dass uns etwas verloren gegangen ist. Es sind die kleinen, scheinbar unbedeutenden Dinge des Lebens, die plötzlich Bedeutung finden. Dazu brauchen wir allerdings aufmerksame Augen, um sie zu sehen, wache Ohren, um sie zu hören, einen behutsamen Mund, um sie auszusprechen und vor allem zärtliche Hände, um sie zu tun.

Sicherlich stehen alle Menschen, die uns wichtig sind auf keiner "Bestenliste". Aber es sind die Menschen, denen wir etwas bedeuten, die sich um uns kümmern und egal, was war, immer zu uns gehalten haben. Ignorieren wir also einmal das, was die Welt uns schuldet und denken daran, was wir ihr zu verdanken haben - sei es nur für den heutigen Tag! Dann erlebt man Augenblicke voller Zauber, von denen man sich wünscht, dass man ihnen Flügel verleihen könnte - wunderbare Momente im Kreise der Familie, mit Freunden oder Geschehnissen an ganz besonderen Orten!

Geniessen wir jeden Augenblick unseres Lebens - jeder Moment ist kostbar! Denn etwas können wir nicht - die Zeit zurück drehen, verlorenes Glück wieder finden, ein vergessenes Lächeln kaufen. Doch was wir können ist, in Liebe und Harmonie leben und die Sonne in unseren Herzen tragen. Das Glück findet uns dann von ganz alleine!

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen fröhliche Weihnachten! 

 

 

__________________________________________________________________________________________________ 

Fit in den Sommer 2015

 

Fit ist sexy!

Es ist Zeit, sich ausführlicher, achtsamer und liebevoller mit unserem Körper zu beschäftigen - er ist so ein kostbares und unglaublich wichtiges Werkzeug.

Fit bezieht sich dabei auf den Körper und den Geist - sexy nicht für ein von den Medien dominiertes Schönheitsbild, sondern für die freudvolle und attraktive Ausstrahlung eines Menschen, der sich in seinem Körper wohlfühlt.

Unsere Lebenserwartung ist heutzutage nicht höher, weil wir gesünder leben, sondern weil wir mithilfe der Medizin länger krank bleiben. In dem Maße, wie die modern verarbeiteten Lebensmittel bei uns einzogen, in dem Maße haben sich auch die ernährungsbedingten Zivilisationskrankheiten ausgebreitet.

Unsere Nahrung hat sich in den letzten 100 bis 150 Jahren extrem gewandelt, von naturbelassenen Lebensmitteln hin zu konservierten, präparierten Nahrungsmitteln. Diese Ernährungsweise macht uns krank.

Gesundheit ist für viele Menschen ein wichtiger Wert in ihrem Leben. Unsere tägliche Ernährung spielt dabei die größte Rolle, denn alles, was wir in unseren Körper hineingeben, hat natürlich Auswirkungen auf unseren Stoffwechsel und Gesundheitszustand. Dabei können wir uns die folgenden drei Sätze zu Herzen nehmen:

"Essen Sie nichts, was nicht auch Ihre Großmutter als Lebensmittel erkannt hätte!"  - Michael Pollan - 

"Lasst die Nahrung so natürlich wie möglich sein." - Prof. Werner Kollath -

"Essen und trinken Sie nichts, wofür Werbung gemacht wird!" - Dr. Max-Otto Bruker -                                                                                                                                                                                    

Entwickeln Sie mehr Selbstliebe für Ihren Körper - bewohnen Sie ihn achtsamer!

Lernen Sie eine leckere Ernährung, bei der Sie auf nichts verzichten müssen.

Bringen Sie Ihren Geist und Körper in Schwung, damit Sie in allen Bereichen Ihres Lebens mehr vom Leben haben!

 

"Wer nicht jeden Tag etwas Zeit für seine Gesundheit aufbringt, muss eines Tages sehr viel Zeit für die Krankheit opfern."

                                                                                                              - Sebastian Anton Kneipp (1821 - 1897)

 

                          Ich freue mich, Sie auf einer spannenden Reise zu mehr Wohlbefinden zu begleiten.

 

 

_________________________________________________________________________________________________

 Jahreswechsel 2015

 

Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne.....

 

Mit diesen Worten möchte ich mit Ihnen ins neue Jahr starten und mich gleichzeitig für viele "zauberhafte" Momente mit Ihnen im vergangenen Jahr bedanken - Momente der Ruhe, der Stille, der Achtsamkeit.

Wenn Zufriedenheit zu Begeisterung wird, wenn Wünsche in Erfüllung gehen und wenn Menschen einander mit offener Herzlichkeit begegnen, dann sind sie angekommen - und so freue ich mich auf Sie, auf viele schöne Begegnungen im 2015.

Der Jahreswechsel ist traditionell die Zeit, sich das, was uns im zurückliegenden Jahr bewegt hat, noch einmal bewusst und achtsam zu betrachten, die sich daraus ergebenden Lehren und Einsichten anzunehmen und sich frisch und klar dem Neuen zuzuwenden.         

Für mich ging bereits das alte Jahr mit etwas "Neuem" zu Ende - mit meiner Ausbildung zum Vital-Therapeuten.

Mit dieser Ausbildung vertieft sich mein Bestreben, Menschen auf ganzheitlicher Ebene zu begegnen. Sie öffnet mir neue Türen, um Menschen auf ihrem Weg zu Vitalität, Gesundheit und Wohlbefinden mit mehr Kompetenz begleiten zu dürfen.

 

                                   Am Ende der Zeit wirst du

                                   die Dinge, die du

                                   nicht getan hast,

                                   mehr bedauern, als

                                   deine Taten. Also,

                                   mach die Leinen los,

                                   verlasse den sicheren 

                                   Hafen. Fang den

                                   Wind in deinen

                                   Segeln, erforsche,

                                   träume, entdecke.

 

                                                  - Mark Twain -

 

Dieses Zitat wird auch im neuen Jahr mein Credo, d.h. weiterhin bestrebt sein, mein Wissen zu erweitern, meine Träume zu leben und meiner Berufung Flügel wachsen zu lassen. 

So bin ich aktuell in Ausbildung zum Fachberater für holistische Gesundheit

                                                                                                               

Damit erfüllt sich für mich ein lang gehegter Wunsch, verstärkt in der Gesundheitsprävention tätig sein zu können und gleichzeitig meine Praxis für medizinische Cosmetic zu erweitern.

 

Der Samen ist gesät - jetzt heisst es zunächst einmal das zarte Pflänzchen zu pflegen, damit es zu gegebener Zeit erblühen und Früchte tragen kann.

 

In den kommenden Wochen werde ich Sie über diese Zeit des "Wachsen und Gedeihen" auf dem Laufenden halten.

 

 

 

 


Herbstlicht 2014

Re-Aging oder die Kunst des Jüngerwerdens 

 

Was haben Achilles, Alexander der Große und Kleopatra gemeinsam? All diese Personen wollten auf unterschiedliche Art und Weise dem biologischen Altern ein Schnippchen schlagen. Achilles versuchte es durch die Unverwundbarkeit, Alexander der Große machte sich auf die Suche nach der Quelle des ewigen Lebens und Kleopatra, die in Stutenmilch badete, gab alles dafür, um ihre Schönheit zu erhalten und zur Geltung zu bringen.

                                                                                                           

Das Altern und die Ursachen dafür herauszufinden ist auch noch heute ein großes Thema der modernen Wissenschaft. Verschiedene Auslöser des Alterns konnten bisher nachgewiesen werden, und man erhofft sich durch das erlangte Wissen, dem biologischen Altern engegenwirken und dadurch typische Alterskrankheiten verhindern zu können. Alle bisherigen Ansätze gingen den Weg des Anti-Agings, d.h. präventiv eine Verzögerung des Alterns zu bewirken. Es stellt sich jedoch die Frage, können wir auch einen Schritt weiter gehen und vielleicht sogar manche Alterserscheinungen rückgängig machen?

                                                                                                             

Der Begriff des Anti-Agings ist allgemein bekannt und hat zum Ziel, das biologische Altern hinauszuzögern, also Alterungsprozesse zu verlangsamen und dadurch die Lebensqualität bis ins hohe Alter zu erhalten.

                                                                                                          

Re-Aging war bisher nur ein Begriff, der im Bankwesen verwendet wurde, um die Uhr der Verjährung zurückzustellen. Sind wir nun in der heutigen Zeit nun so weit, auch die Lebensuhr und damit das biologische Alter zurückzustellen? Ist es möglich, den Alterungsprozess aufzuhalten oder vielleicht sogar zurückzudrehen und damit gegen altersbedingte Krankheiten vorzugehen? Neue Erkenntnisse der Wissenschaft deuten darauf hin, dass wir mit Hife natürlicher Substanzen verjüngende Gene aktivieren und damit eventuell ein Re-Aging bewirken können.

                                                                                                            

Gerne berate ich Sie in einem persönlichen Gespräch.

_________________________________________________________________________________________________

 

                                                     Lege deinen Fokus auf das,

                                                    was du willst und nicht auf das,     

                                                                       was du nicht willst.“

                                                                          - Oscar Wilde -   

                                                                                                                

 

Wie sagte einmal ein weiser Mann:  "Der Sinn des Lebens ist glücklich zu sein."

                                                                                               - Dalai Lama -            

                                                                                                         

Was ist eigentlich Glück? 

       

Obwohl jeder von uns danach strebt, lässt sich Glück sehr schwer beschreiben. Wir haben eine Ahnung davon, was Glücklichsein bedeutet - wenn wir zufrieden sind mit unserem Leben, mit unserer Arbeit, mit den Menschen um uns herum, dann fühlen wir uns glücklich! 

                                                                                                                                                                                                 Schwierig wird es genau zu definieren, was Glück eigentlich ist - und das macht es  noch schwieriger es zu erreichen. Eine Ursache könnte darin liegen, dass uns "Glück" häufig als die Möglichkeit verkauft wird, das zu erreichen, was wir noch nicht besitzen. Das Gras in Nachbars Garten ist immer grüner!  

                                                                                                           

Dabei beginnt Glücklichsein damit, zunächst mal all das wert zu schätzen, das wir bereits haben. Denn wenn sich unsere Aufmerksamkeit nur darauf konzentriert, was wir nicht haben und auf den Versuch ein bestimmtes Ziel zu erreichen - sei es realistisch oder nicht - kann es schnell passieren, dass die Zeit nur so an uns vorbei zieht und wir dabei die Chance verpassen, uns auf all das Positive im Hier und Jetzt zu besinnen.

                                                                                                           

Wenn Sie also aus all dem, was Sie bereits besitzen, Ihr Glück schöpfen, haben Sie einen wesentlich besseren Ausgangspunkt für die Verwirklichung Ihrer Träume und Ziele.

                                                                                                         

Ausserdem können wir uns in jeder Sekunde unseres Lebens entscheiden, ob wir glücklich oder unglücklich durchs Leben gehen möchten - es liegt alleine in unserer eigenen Verantwortung!

                                                                                                            

Hier einige Ideen und Gedanken, wie Sie Ihren "Glückslevel" erhöhen können:

                                                                                                               

   - verbringen Sie Zeit mit den Menschen, die Ihnen wirklich etwas bedeuten und in Ihnen positive Gefühle hervorrufen

   - leben Sie bewusst im Hier und Jetzt, ohne dabei den Blick in die Zukunft zu verlieren und die schönen Erinnerungen        in Vergessenheit geraten zu lassen

   - schätzen Sie das was Sie haben. All die wundervollen Dinge, für die Sie dankbar sein und täglich erfahren dürfen.

 

________________________________________________________________________________________________

News - Frühjahr/Sommer 2014

 

Leben heisst Veränderung - Veränderung heisst Weiterbildung und Weiterentwicklung!

                                                                                                             

                                                                                                                    

In meiner Arbeit steht der Mensch im Mittelpunkt - nicht nur in seiner Einzigartigkeit, sondern vor allem in seiner Ganzheit. 

Um in meiner Praxis mit noch mehr Kompetenz arbeiten zu können, bin ich stets bemüht mein Wissen zu erweitern.

Ab März 2014 bin ich neu in Ausbildung zum Vital-Therapeut.

                                                                                                            

Vital-Therapeuten begleiten Menschen bei den unterschiedlichsten Herausforderungen des Lebens. Sie geben konkrete Hilfestellungen für mehr Vitalität, sowie körperliches und seelisches Wohlbefinden.

Sie unterstützen ihre Klienten darin, ihr Leben aktiv und selbstverantwortlich zu gestalten.   

 

                                 


________________________________________________________________________________________________

Neujahr 2014

 

Das alte Jahr ist kaum zu Ende und das neue steht erst am Anfang.                                                                                   Es ist die Zeit, um das eigene Tempo zu überdenken, seine Dinge zu ordnen, zu sich selbst zu finden -                               zur Ruhe zu kommen.

 

Rückblickend möchte ich meiner geschätzten Kundschaft "Danke" sagen für das mir entgegengebrachte Vertrauen und die Treue im vergangenen Jahr. Ich freue mich, wenn ich Sie mit Kompetenz auch durch das neue Jahr begleiten darf.

________________________________________________________________________________________________

Eine kleine Weihnachtsgeschichte                                                                                                                                                                            

                   

"Eines Tages kamen zu einem Mönch einige Menschen. Sie fragten ihn: "Was ist der Sinn von Stille?" Der Mönch war gerade mit dem Schöpfen von Wasser aus einem tiefen Brunnen beschäftigt. Er sprach zu den Besuchern: "Schaut in den Brunnen. Was seht ihr?" Die Leute blickten in den tiefen Brunnen und antworteten: "Wir sehen nichts."

                                                                                                        

Der Mönch stellte seinen Eimer ab. Nach einer kurzen Weile forderte er die Leute noch einmal auf: "Schaut in den Brunnen! Was seht ihr jetzt?" Sie blickten erneut hinunter: "Jetzt sehen wir uns selbst." Darauf erwiderte der Mönch: "Ihr konntet nichts sehen, weil das Wasser unruhig war wie euer Leben. Das ist es, was uns die Stille schenkt - man sieht sich selbst!" Dann gebot der Mönch den Menschen noch eine Weile zu warten. Schließlich forderte er sie auf: "Und nun, schaut noch einmal in den Brunnen. Was seht ihr jetzt?" Sie schauten erneut hinunter: "Nun sehen wir die Steine auf dem Grund des Brunnens." Da erklärte der Mönch: "Das ist die Erfahrung der Stille - wenn man lange genug wartet, sieht man den Grund der Dinge."                                                                                                                                                                                                       - ZEN -

                                                                                                          

                                                                       Frohe Weihnacht!


 

________________________________________________________________________________________________

Herbst - Neuheiten 2013                                                                                                                                                                                

                                            

Rund um die Uhr schön mit Permanent Make up!

                                                                                                          

Träumen Sie nicht auch manchmal davon, schon gut aussehend aufzuwachen? Mit Permanent Make Up geht dieser Traum in Erfüllung - Sie wachen jeden Morgen perfekt geschminkt auf!

                                                                                                           

Permanent Make Up betont Ihre Vorzüge dezent, aber durchaus wirkungsvoll. Es bringt Ihre natürliche Schönheit zum Strahlen, gleicht Unregelmäßigkeiten aus und lässt Sie einfach strahlender aussehen.

                                                                                                          

Permanent Make Up ist Vertrauenssache! 

                                                                                                                          

Vertrauen Sie in meiner Praxis auf die Kompetenz meiner zertifizierten und fundiert ausgebildeten Fachfrau, die mit Geräten und Farben in Top-Qualitäten und nach strengen Sicherheits- und Hygienstandards arbeitet.

                                                                                                         

Für ein perfektes Permanent Make Up, das sich von Anfang an gut anfühlt!

 

_______________________________________________________________________________________________ 

News ab Juni 2013


Sommer, Sonne und Meer - wir zeigen mehr Haut und wollen auch bei tropischen Temperaturen stets frisch, gepflegt und entspannt aussehen!

                                                                                                          

Grundsätzlich wächst mit der steigenden Lebenserwartung mehr und mehr der Wunsch bis ins hohe Alter gesund, attraktiv und jugendlich zu bleiben. Doch was lässt uns überhaupt altern? Und was hilft dem Körper jung zu bleiben?

                                                                                                          

Es gibt verschiedene Theorien über die Hautalterung. Doch trotz intensiver Forschungsarbeit bleibt diese ein komplexes Phänomen. Fakt ist: das Altern unseres Organismus und somit auch der Haut kann - als natürlicher Vorgang - nicht verhindert werden. Altern gehört zum Leben! Dennoch oder gerade deshalb wird es immer wichtiger, den Hautzustand gesund und möglichst lange jugendlich zu erhalten. Wenn sich das Altern schon nicht verhindern lässt, so lässt es sich durchaus optimieren - aktives "Better Aging".

                                                                                                           

Das bedeutet die Vitalfunktion der Haut so aufrecht zu erhalten, dass sie sich während des natürlichen Alterungsprozeß eigenständig wehren kann. Lichtbedingten Schäden kann man durch einen vorsichtigen Umgang mit der Sonne und mit entsprechenden Schutzprodukten vorbeugen. Und in der Kosmetik können hauterneuernde, reparierende und schützende Pflegepräparate mit wirksamen Antioxidantien helfen den Alterungsprozeß zu verlangsamen.

                                                                                                           

Hierzu verwende ich in meiner Praxis die medizinischen Pflegeprodukte der Firma BELICO, die nach eigenen Rezepturen in führenden Laboratorien hergestellt werden und auf dem neuesten wissenschaftlichen Stand sind. BELICO Hautpflegepräparate enthalten wertvolle Naturöle, Vitamine sowie haut-, und naturidentische Inhaltsstoffe mit außergewöhnlicher Wirksamkeit durch konzentrierte, innovative Wirkstoffe. Alle Pflegeprodukte sind mit besten Ergebnissen dermatologisch auf Verträglichkeit getestet. Sie enthalten keine Parabene (Konservierungsstoff, der das Hormonsystem beeinflussen kann), keine Parfüme, keine tierischen Inhaltsstoffe und keine Mineralöle-, und Wachse.

                                                                                                          

Ergänzend zu den Hautpflegeprodukten bietet die moderne Kosmetik-Technologie spezielle Methoden zur Hautverjüngung. Hierzu zählen die:

                                                                                                            

Diamant Microdermabrasion                                                                                                                                          Unsere Haut erneuert sich in einem regelmäßigen Zyklus von ca. 28 Tagen. Diese Fähigkeit zur Zellneubildung lässt mit dem zunehmenden Alter nach. Die Folge, eine Verschlechterung des Hautbildes, da die Hautzellen immer länger "durchhalten" müssen. Durch die sanfte und schmerzfreie Abtragung der oberflächlichen Hornzellen, kann eine Verbesserung des Hautbildes erzielt werden, da so die natürliche Hautregeneration angeregt und das Hautoberflächenrelief geglättet wird. Durch das Abtragen von abgestorbenen Hautzellen erhält die Haut ein Signal zur schnelleren Regeneration, d.h. zur verstärkten Zellneubildung. Die neu gebildeten Zellen wandern zur Hautoberfläche. Dadurch entsteht eine neuere, gesündere und jugendlicher aussehende Haut, die für Wirkstoffe aufnahmefähiger ist. Die Haut sieht sofort feiner und klarer aus und feine Linien sowie Pigmentveränderungen sind sichtbar vermindert.

                                                                                                          

Mesoporation - ein sanftes Lifting ohne Spritzen!                                                                                                                  Sie gilt als die "Innovation" auf dem Gebiet der Faltenbehandlung in der ästhetischen Kosmetik. Keine andere Behandlung zur Faltenglättung schafft derzeit diese Erfolge. Entwickelt von zwei Ärzten hat dieses Verfahren den Nobelpreis in Chemie erhalten. Durch die Mesoporation wird die Aufnahmefähigkeit der Haut um ein 400-faches erhöht und somit können bis zu 90% der aufgetragenen Wirkstoffe in die Hautzellen gelangen - für Sekunden werden feine Hautkanäle geöffnet, durch die hochkonzentriertes Hyaluron, Stammzellen und Vitamine tiefer in die Haut gelangen können. Der Effekt, die Haut wird von innen aufgepolstert und geglättet. Das Hautbild wird schon nach einer Behandlung deutlich straffer und frischer aussehen.

                                                                                                          

Ultraschall-Behandlung                                                                                                                                                     Die Anfänge der Nutzung für den kosmetischen Einsatz von Ultraschall resultieren aus der physikalischen Medizin. Erstaunlicherweise wurde festgestellt, dass sich Hautpartien, die mit einem therapeutischen Ultraschallsystem behandelt wurden, optisch verbessert zeigten. Die Haut wurde straffer und elastischer, Hautunreinheiten verschwanden. Aufgrund dieser Beobachtungen wurde begonnen mit diversen Frequenzen innerhalb des Ultraschallspektrums und gewissen Dosierungen zu experimentieren. 1989 wurde in Deutschland das erste Ultraschallgerät für den kosmetischen Einsatz vorgestellt. Verwendet werden bis heute zwei unterschiedliche Frequenzsysteme - 1 MHZ und 3 MHZ. Während 3-MHZ-Systeme lediglich die Oberhaut (Epidermis) erreichen, durchdringen 1-MHZ-Systeme alle Hautschichten bis hin zum Bindegewebe und gelten bis heute als "State of the Art". Die komplexe Wirkung des Ultraschalls und die damit verbundenen vielseitigen Einsatzmöglichkeiten in einer kosmetischen Behandlung bestehen aus einer: a) thermischen Wirkung, d.h. Erwärmung des Hautgewebes. Diese führt zu einer besseren Durchblutung, zu einem sofortigen Anstieg der Stoffwechselaktivität und zur Beschleunigung der Zellregeneration; b) mechanischen Wirkung, d.h. die Frequenz des Ultraschalls bringt die Zellen in eine sanfte Schwingbewegung, es ergibt ein sogenannter Miktromassageeffekt. Dadurch wird der Entschlackungsprozeß und Lymphfluss innerhalb der Hautschichten unmittelbar gefördert; c) chemische Wirkung, d.h. durch die vibrierenden Schallwellen wird für Sekunden die Hautbarriere geöffnet und somit können hochkonzentrierte Wirkstoffe intensiv in die Haut eingearbeitet werden. Zum Einsatz kommt die Ultraschallbehandlung zur Straffung der Gesichts- und Körperkontur, zur Behandlung bei Akne, Couperose, Rosacea und anderen Hautirritationen sowie zur Narbenbehandlung und bei Pigmentflecken.

                                                                                                           

Gerne erstelle ich Ihnen einen individuellen, auf die Bedürfnisse Ihrer Haut abgestimmten Behandlungsplan.

________________________________________________________________________________________________                                                                                                       

NEU ab Mai 2013 in meiner Praxis!

 

Stammzellen-Kosmetik - die neue Anti Aging- Entdeckung

                                                                                                             

Warum wächst ein komplett abgebrannter Wald wieder nach? Wie können Rosen am Strauch neu erblühen, obwohl er heruntergeschnitten wurde?   Und warum ist von einer Hautabschürfung nach einigen Tagen nichts mehr zu sehen? Solche Wunder der Regeneration vollbringen Stammzellen.

                                                                                                          

Alles, was Leben in sich trägt, besitzt diese schöpferischen, sich beständig teilenden Kraftspeicher. Stammzellen in der Haut besitzen eine Reihe von Fähigkeiten, die sich von "normalen" Hautzellen unterscheiden. Sie bilden Zellen mit wichtigen Funktionen, die das hautstraffende Kollagen herstellen, sowie Fett und Feuchtigkeit speichern. Nebenbei reparieren sie Verletzungen, lassen Haare wachsen und bilden ganze Gewebestrukturen neu.

                                                                                                            

Längst konnte bewiesen werden, dass mit zunehmenden Alter immer mehr Stammzellen ihre Produktion einfach einstellen. Wenn nun die Haut mit den Jahren an Spannkraft verliert, ist eine wieder aufbauende Pflege mehr denn je wichtig, welche die nachlassenden Hautfunktionen aktiv anregen kann.

                                                                                                          

Hierzu gibt es neu in meiner Praxis ein Produkt der Firma BELICO aus der Stammzellenforschung - LIFT REPAIR COMPLEX. Dieser Wirkstoffkomplex mit der Kraft der Apfelstammzellen peilt die Stammzellen der Oberhaut an. Diese pflanzlichen Apfelstammzellen sollen die Arbeit der menschlichen Haut-Stammzellen unterstützen und aktivieren und somit die Zeichen des Alterns tiefgreifend korrigieren.

________________________________________________________________________________________________

                                                                                                         

Am 08. Februar 2013 - vor genau 25 Jahren hat alles begonnen! 

                                                                                                           

Nach meiner Ausbildung zur Kosmetik-Fachfrau an der Berufsfachschule für medizinische Kosmetik in München und einem einjährigen Praktikum in der Schweiz, habe ich den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt. In all den Jahren war ich stets bemüht mich weiterzubilden und zu entwickeln, um meinem Klientel mit neuestem Wissen und Behandlungsmöglichkeiten nur das Beste bieten zu können.

                                                                                                        

Auch räumlich habe ich mich in all den Jahren immer wieder verändert - habe mich vergrössert, ein Team aufgebaut, um letztendlich mit all den gelebten Erfahrungen wieder zu meinen Wurzeln zurück zu finden. So bin ich mit dem letzten Umzug im Juli 2012 in die Leopoldstrasse zurückgekehrt, in der ich vor 25 Jahren begonnen habe! In sehr schönen, lichtdurchfluteten Räumlichkeiten habe ich mit der Eröffnung meines Haut-Kompetenz-Zentrums eine neue Herausforderung aufgenommen und kann bei Bedarf auf ein breites Netzwerk an Partnern aus den Bereichen, Medizin, Ernährung und Sport zurückgreifen.

                                                                                                             

Obwohl ich in all den Jahren die Liebe und Freude an meinem Beruf nie verloren habe, wäre ich heute nicht hier, wo ich jetzt bin, wenn mir meine geschätzte Kundschaft nicht stets die Treue gehalten hätte. Und so möchte ich auf diesem Wege all denn lieben Menschen von Herzen Danke sagen und wie sehr ich mich auf noch viele gemeinsame Stunden freue.

________________________________________________________________________________________________

                                                                                                          

Zum 01. Juli 2012 habe ich mich von meiner bisherigen Praxis "cosmeticare" und dem bestehenden Team verabschiedet, um mit der Eröffnung meines "Haut-Kompetenz-Zentrums" eine neue Herausforderung anzugehen.